Mops - Bully - Zucht - von Driland

Die Mops und Bully Zucht im Münsterland

Informationen zur Mops und Bully Zucht von Driland

12 Wochen Welpenaufzucht sind in einigen Tagen vorbei.

Ich gebe die Verantwortung für die Kleinen in die Hände der neuen Mopseltern

Es war eine schöne und intensive Zeit mit den kleinen Kampfmöpsen.

Ornella hat ihre Sache mehr als gut gemacht .Sie war und ist jetzt auch noch eine hingebungsvolle Mutter.

Doch der Start war für sie nicht so leicht…7 Kinder auf einen Streich…das muss erst mal verstanden werden und für 2 Tage wollte sie nichts von den Kleinen wissen.Mit Geduld und viel Unterstützung von mir( alle 2 Std.Babys anlegen…der Mama gut zureden…Babys säubern…) hatte Ornella sich dann ganz langsam dazu entschieden ihr Babys selbstständig zu versorgen.

Am 2 Tag stand sie in der Welpenkiste schaute auf die Zwerge…und der Blick von ihr war einmalig..

Sie hätte mich auch fragen können“ sind das alles meine“ ganz langsam beschnüffelt sie die Kleinen machte sie sauber und legte sich dann behutsam zu ihnen…von diesem Zeitpunkt an war sie die Übermutter

Ich möchte nicht eine Sekunde dieser doch sehr aufregenden Zeit missen.

Doch nun ist bald alles vorbei und ich darf mich zusammen mit Ornella und den anderen Möpsen um Evolet kümmern…den größten Teil der Erziehung hat Nella fest im Griff…sie zeigt Evolet was sie darf und was nicht…und auch Cleopatra die inzwischen die Rolle der Oma übernommen hat macht ihre Sache sehr gut und wie Omas nun mal sind…das Kind darf alles.

Und auch Ramses wird gut von allen verwöhnt und gleichzeitig erzogen.

Wenn am Samstag Rames in sein neues Zuhause zieht wird es noch etwas ruhiger.

Ich werde jeden einzelnen Zwerg vermissen doch ich weiss das alle das beste Zuhause gefunden haben das ich mir für die Kleinen gewünscht habe.

Und so wünsche ich meinen Kindern ein schönes und ruhiges Leben…viel Liebe und Verständnis..

Ich möchte ich allen meinen Welpeneltern DANKE sagen…für die Zeit die sie mit ihren Kleinen hier bei uns verbracht haben und für das vertrauen das sie uns entgegen brachten.

Es waren wunderschöne Wochen mit Euch

.

 Unsere Mops und Bully Zucht betreiben wir aus Liebe zu diesen wundervollen Rassen.

Es ist uns ein Anliegen , möglichst gesunde, freiatmende und sportliche Möpse zu züchten. Einen Mops wie es ihn schon für kurze Zeit in den 50ziger Jahren gab. Damals glich er einem normalen kleinen Hund, mit einem etwas höherem Gangwerk , weniger oder geteilter Nasenfalte und einem etwas mehr ausgeprägtem freiliegendem Nasenrücken. Dabei sollte auch die Farbe des Mopses nicht zu kurz kommen...wichtig ist es uns keine Farben zu vermischen oder neue zu kreieren sondern , die Farben zu festigen die es immer schon gab.

Mit dem Einzug unsere Farbmöpsen 2010/2011....Nougan...Dakota und Buddy...haben wir die für uns richtige Richtung eingeschlagen.

Mops und Bully...sollten Gesund...sportlich und freiatmend sein und ein offenes und ruhiges Wesen haben.

Selbstverständlich sind alle unsere Zuchthunde untersucht auf...

HD..ED..PL..KW...

Alle unseren Möpsen die in der Zucht sind besitzen ein DNA-Profil.

Unsere Hunde sind auf erbliche Enziphalitis untersucht !!

Unsere Mopskinder verlassen unser Zuhaus mit Ahnenpass,Abstammungsnachweis und DNA-Profil.

Wir züchten Möpse... in den Farben... beige mit Maske, apricot, sable, schwarz, silbergrau und brindle!!!

Wir züchten Bullys in den Farben ...fawn, red, brindle und chocolate

Zwischenzeitlich sind einige unserer geliebten Hunde nicht mehr in der Zucht...wir finden das ein Mops oder Bully in einem Alter von 5-6 Jahren sich seinen Ruhestand verdient hat.

Natürlich bleiben unsere Frührentner bei uns....und genießen ein wunderbares Leben.

Mein Ziel ist es mit dieser HP einen ehrlichen und offenen Einblick in unsere Zucht zu geben.

Wir sind in jeder Hinsicht offen...das betrifft..... unsere Möpse und Bullys, die Aufzucht unserer Welpen, die Untersuchungen unserer gesamten Hunde ,unsere Vereinszugehörigkeit und unser Leben inmitten eines liebevollen und gut erzogenen Rudels.

Unsere Zucht ist nach § 11 Abs. 1 Nr.3a des Tierschutzgesetzes genehmigt (Veterinäramt Borken)und behördlich ( Finanzamt Ahaus, Steuernr.:301/5895/1765 gemeldet

.Damit bescheinigt man uns von behördlicher Seite, dass wir über die nötige Sachkenntnis und die räumlichen Gegebenheiten verfügen , um eine verantwortungsvolle und artgerechte Hundezucht zu gewährleisten

.

 

 

 

 

P1000036

 

2010 Züchterseminar erfolgreich absolviert und bestanden

2012 Zuchtwart und Zuchtrichter VRZ-DHS

 

2011

Sachkundenachweis § 10 LHundG NRW bestanden

Sachkundenachweis § 11 TierSchG bestanden

2013 Praktikum beim Tierarzt beendet

 

 

Wir züchten unser Möpse und Bullys mit der freudlichen Unterstützung des

 

http://www.vrz-dhs.de/

 

 

 

 

 

                       

                                                                                                                                  

                                                                                                                                                http://www.vrz-dhs-mops.de/

                                                                                                                      

 

                                                                                                                                                                                               

                                                                                                                                                                       

 

Am 23.09.2012 habe ich den Sachkundenachweis § 10 LHundG  NRW und den Sachkundenachweis § 11 TierSchG.

 

 

              

Inhalt

Verhalten/Haltung: Domestikation, Hundeverhalten, Körpersprache, Hundehaltung unter besonderer Berücksichtigung der Sozialkontakte, Geschlechtsspezifische Besonderheiten, Sinnvolle Anschaffungen für und rund um den Hund

Fütterung: Grundlagen der Ernährung, Futtermittel, Rationszusammenstellung, Fütterungsprobleme, Besonderheiten in Zucht und Aufzucht, fütterungsbedingte Krankheiten

Gesundheit: Beurteilung des Gesundheitszustands, Erste Hilfe am Hund, Kreislauf, Atmungssystem, Impfungen, Parasitenbekämpfung

Erziehung und Ausbildung: Erziehung von Hunden, sinnvolle Basisprüfungen, Bewegen und Trainiren von Hunden unter Tierschutzaspekten, Einsatz von Hunden in Sport und Beruf

Rechtskunde: Landeshundegesetz NRW, Hundesteuer, Haftpflichtversicherung, Verhalten in Öffentlichkeit und Straßenverkehr

Zucht: Zyklus der Hündin, Zykluskontrolle, Festlegung Deckzeitpunkt, Deckakt , Trächtigkeitsuntersuchungen, Anzeichen der Geburt, Überwachungsmöglichkeiten, Vorbereitung und Utensilien für die Geburt, Geburtshilfe, Kontrolle der Nachgeburt, Versorgung von Hündin und Welpen nach der Geburt, Geburtsstörungen, Notfallversorgung, Grundlagen der Genetik, Kastration, Verantwortung in der Zucht

Gewerbsmäßige Hundehaltung: bauliche Voraussetzungen und Möglichkeiten, Abmessungen und Einrichtung, Hygiene, Unfallverhütung, Besonderheiten bei der Arbeit im Tierschutz

Bewegung: Gruppenzusammenstellung, Auslauf, Training

Tierschutzgesetz, Tierschutzhundeverordnung

 

Seminar 8.10.2013     Das Canine Herpes Virus

Aktuelle Seite: Home Displaying items by tag: beige mit Maske