Mops - Bully - Zucht - von Driland

Die Mops und Bully Zucht im Münsterland

Über die Mopszucht und Bully Zucht von Driland

Über uns

Seit frühester Kindheit habe ich mein Herz an den Mops verloren und doch zogen verschiedene Rassen bei uns ein. Einige Jahre züchteten wir mit Erfolg Rauhaardackel doch die schöne Zeit der Welpenaufzucht ging vorbei, da unsere Mädchen älter wurden und in den wohlverdienten Ruhestand gingen. Mit 18 Jahren ging auch unsere letzte Zuchthündin Zissi über die Regenbogenbrücke und im Haus wurde es kalt und leer. Es dauerte sehr lange bis der Gedanke an einen anderen Hund Gestalt annahm und sich festsetzte.

Mops und Bully von Drilandsee - Gronau /WestfDrilandsee - Gronau /Westf

Nun war er wider da...der Wunsch nach einem Mops!!!

3Ich musste jedoch im alltäglichen Leben leider oft mit ansehen, wie kurzatmig und hechelnd, teils stark übergewichtig und oft ohne erkennbare Nase der Mops sein Dasein fristen muss. Auch Gelenkprobleme und oftmals erhebliche Beeinträchtigungen im gesamten Skelettapparat gehören leider beim Mops zu den gängigen Schwachpunkten. Dies war für mich der Grund, dass ich mich nie durchringen konnte ein solches Tier anzuschaffen, da ich diese Art der Zucht nie unterstützen wollte .

Nach langer Suche fand ich endlich meinen Mops.

Im Jahr 2006 zog unser Bobby bei uns ein ,ein kleiner hübscher Mopswelpe in beige mit Maske. Das Möpse süchtig machen habe ich schon nach kurzer Zeit festgestellt und so kam es, das im Jahr 2007 unsere beige Cleopatra mit Bobby kuscheln konnte.

Nun hatten mir es auch die schwarzen Möpse angetan und Anfang 2008 wurde unsere schwarze Schönheit Luna geboren.

Es kam der Tag das wir unser schwarzes Mopsbaby bei unserem Züchter besuchten und dort sah mein Mann „seinen Hund".

5
Ein Französisches Bullymädchen...unsere Coko...in der Farbe fawn mit Maske.

Sie war einfach wunderbar. Und sie erinnerte meinen Mann an die Hunde in seiner Kindheit. Coco hat ein total ausgeglichenes Wesen. Sie verbreitet eine wohltuende Ruhe.

Mit ihr kann man herrlich auf dem Sofa faulenzen und danach die Welt entdecken. Unsere quirligen Möpschen haben sich ihr angepasst und somit ist bei uns mittags Siesta angesagt.

Ende 2008 zog unsere Mopsdame Antonia in der Farbe apricot , im zartem Alter von 8 Wochen bei uns ein.

Die Entscheidung für den Bully und unsere Möpschen war goldrichtig. Coco ist der ruhende Pol, der Fels in der Brandung, der Liebling der kleineren Kinder in der Familie.

Bei 12 Enkelkindern im Alter von 17 Jahren bis 2 Monaten ist bei uns immer etwas los. Bei gutem Wetter gehen wir mit den Hunden um den Drilandsee oder ins Venn.

Doch wenn man meint danach herrscht Ruhe im Haus, dann kennt man die Möpschen nicht. Jetzt wird erstmal der Garten, der nicht gerade sehr klein ist, inspiziert ob auch noch alles da ist wo es hin gehört. Die Gestaltung unseres Gartens haben mittlerweile Mops und Bully übernommen, wobei ich ab und zu regulierend eingreifen muss. Natürlich ist unsere kleine Bande hoffnungslos verwöhnt und da wir uns unsere Zeit frei einteilen können, sind unsere Kleinen so gut wie nie allein. Sie leben mit uns, sie sind unser Schatten ständig da und doch nie im Weg.

Doch immer noch fehlte etwas......

Anfang 2009 wurde unsere Bullymaus Rosalie geboren, ein weiß schwarzer Wirbelwind der mit 8 Wochen bei uns einzog.

Der Grundstein für die Umsetzung meines Traums einer solide und artgerechten Mops und Bully Zucht war nun gelegt.

Ein gesundes, glückliches und agiles Hundeleben sollen oberstes Gebote sein. Nach vielen Gesprächen und Überlegungen bin ich in meinem Vorhaben bestärkt worden, diese Art der Zucht zum Wohl der Rassen Mops und Französischer Bulldogge zu unterstützen

Das war der Stand im Jahr 2009 unsere Mops und Bully -Kinder haben uns viel Freude bereitet.

Inzwischen haben einige gesunde und freiatmende Mops und Bully Welpen bei uns das Licht der Welt erblickt.

Im August 2009 schenkte uns unsere Coco 8 gesunde Bullykinder, von denen Claire, Chanel und Willi bei uns blieben. Gesund, freiatmend und sportlich....unsere Bullys sind traumhaft.

Im Juni 2010 wurde unsere Ida geboren in allem ist sie wie ihre Mutter Cleopatra. Ein kleiner liebenswerter Wildfang, der unser Leben bereichert.

Schon lange habe ich mich für die Farben des Mopses interessiert und lange recherchiert.

Endlich im November 2010 war es dann soweit Dakota ein Traum in silver-grey aus Minnesota und Nougan ein revers brindle Junge aus Kalifornien komplettieren nun unsere Zucht.

Anfang 2011 zog der silbergraue Mopsjunge

WillowBee's Buddy Charcoal bei uns ein...Buddy und Dakota bilden den Eckfeiler der Möpse in silbergrau/platinum.

Anfang 2013 ....ein Enkelkind unseres Bobbys hat unsere Herzen verzaubert....

Ornella The Heartbreaker....ein beiges Mopskind mit weißer Pfote....

Heute könnte ich mir ein Leben ohne unsere Möpse und Bullys nicht mehr vorstellen. Aus meinem Hobby der Zucht von Mops und Bully ist eine Lebenseinstellung geworden, die auch von meinem Mann mitgetragen wird.

Unser Leben ist bunt geworden.....manchmal ein wenig verrückt....doch nie langweilig.

Fragen zu unserer Zucht beantworte ich gerne......

Treten Sie ein in unsere Welt......lassen Sie sich verzaubern......

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen in der Welt der Möpse und Bullys von Driland

Brigitte Paul